Träger der Kinder- und Jugendhilfe

Der Holzklangraum

Friedrichstraße 20 • 39387 Oschersleben • Handy: 0152 32084953 • Telefon: 0391 40821910 • FAX 0391 40821929
Mail: verwaltung@heimverbund-mittendrin.de




Koordinator
Thomas Koch
Wildnispädagoge

Seit dem 01. Juni werden den Kindern und Jugendlichen in den frisch eröffneten Räumlichkeiten in Oschersleben folgende therapeutische Angebote:
eine Fahrradwerkstatt, eine Holzwerkstatt, eine Malwand, einen Kinoraum und einen Klangtherapieraum.

Die MiTTeNDRiN-Schützlinge erhalten so die Möglichkeit, sich auf vielen Wegen kreativ auszudrücken.

Die Fahrradwerkstatt ist nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ konzipiert, das heißt unter fachkundiger Anleitung werden Tipps, Tricks und Hilfen angeboten, damit Reifenpannen schnell der Vergangenheit angehören.

Das Naturmaterial „Holz“ kann im Rahmen der Holzwerkstatt näher kennengelernt werden. Von einem Holzkünstler begleitet, können die Kinder und Jugendlichen ihren Ideen freien Lauf lassen.

Eine separate Malwand ermöglicht es, sich künstlerisch in jeglicher Form auszudrücken.

Im Kinoraum haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich innerhalb ihrer eigenen Gruppe oder auch mit Freunden in ungezwungener und ungestörter Atmosphäre Filme nach Wahl anzusehen.

Das besondere Highlight bildet der Klangtherapieraum mit einer Klangwelle. Die Klangtherapie ist eine neue Therapieform der Heimverbund MiTTeNDRiN GmbH. In der Betreuung von entwicklungsgestörten Kindern und Jugendlichen erleben wir tagtäglich, mit welchen Selbstwertkonflikten und damit auch existenziellen Ängsten unsere Zielgruppe belastet ist. Auf der Suche nach Möglichkeiten, das positive Selbsterleben zu fördern, sind wir neben der von uns langjährig angebotenen Reittherapie auf die Klangtherapie und ihre reichhaltige Wirkung aufmerksam geworden. Mit Hilfe von Klängen wird direkt das körperliche Erleben angesprochen. Einfacher ausgedrückt, fühlt der Körper den Klang. Beim alltäglichen Hören von Informationen und Geräuschen werden diese im Gehirn auch als solche ausgewertet und gefiltert. In der Wahrnehmung von Klängen innerhalb einer klangtherapeutischen Sitzung werden Klänge gehört und Frequenzen über den Körper aufgenommen. Das Gehirn nimmt keine feste Einordnung in Information und Geräusch vor, deshalb ist es möglich, in diesem offenen Zustand der Wahrnehmung einen sehr tiefen Entspannungszustand zu erleben. Durch eine Klangsitzung können ungewohnt stille Empfindungen oder eine ruhevolle Weite auftreten. Es wird auch von intensivem Bilderleben und traumähnlichen Zuständen erzählt, welche als sehr entspannend und lösend empfunden werden. Nach der Behandlung fühlen die meisten eine erhebliche Erleichterung des Erlebens der eigenen Person, eine Sorgenfreiheit oder auch, dass ein „voller Kopf“ einfach mal einen beruhigenden Moment erfahren kann.